84641 - EKDOTIK UND GRIECHISCHE PHILOLOGIE (1) (LM)

Scheda insegnamento

Anno Accademico 2021/2022

Conoscenze e abilità da conseguire

Am Ende des Kurses beherrschen die Studierenden die wichtigsten ekdotischen und philologischen Hilfsmittel für das Arbeiten mit griechischen Texten, auch mit besonderem Blick auf die Überlieferungs- und Rezeptionsgeschichte.

Contenuti

1. Überlieferung der literarischen Texte aus dem klassischen Altertum (4 Stunden).

2. Textkritik und Geschichte der griechischen Philologie (6 Stunden).

3. Lektüre und textkritische Analyse von Fragmenten aus dem griechischen Drama (14 Stunden). Lektüre und textkritische Analyse einiger Stellen von Lukians Ikaromenipp (6 Stunden, Veranstaltung gehalten von Herrn Prof. Dr. Heinz-Günther Nesselrath, Georg-August-Universität Göttingen, am 4., 6. und 7. April 2022).

Der Kurs wird am 21. März 2022 beginnen. Die Veranstaltungen werden am Montag, um 15 bis 17 Uhr, am Mittwoch, um 11 bis 13 Uhr, und am Donnerstag, um 15 bis 17 Uhr, in dem Dipartimento di Filologia Classica e Italianistica, Aula Mansarda (Stanza IV, erste Etage), stattfinden. Am 21. März wird die Veranstaltung in Aula Guglielmi stattfinden.

Studierende, die keine Möglichkeit haben, den Kurs zu besuchen, werden gebeten, mit der Dozentin eine zusätzlichen Prüfungsrelevanten Lektüre zu vereinbarn.

Testi/Bibliografia

Zu 1. Einleitung in die griechische Philologie, hrsg. von H.-G. Nesselrath, Stuttgart-Leipzig (Teubner) 1997, 3-44, 59-71. Auf weitere Literatur werden die Studierende während der Veranstaltung hingewiesen.

Zu 2. Einleitung in die griechische Philologie, hrsg. von H.-G. Nesselrath, Stuttgart-Leipzig (Teubner) 1997, 45-58, 87-132. Auf weitere Literatur werden die Studierende während der Veranstaltung hingewiesen.

Zu 3. Tragicorum Graecorum Fragmenta. I. Didascaliae tragicae, catalogi tragicorum et tragoediarum, testimonia et fragmenta tragicorum minorum ed. B. Snell. Editio correctior et addendis aucta cur. R. Kannicht, Göttingen (Vandenhoeck & Ruprecht) 1986, 170-184. Musa tragica. Die griechische Tragödie von Thespis bis Ezechiel. Ausgewählte Zeugnisse und Fragmente griechisch und deutsch [...] hrsg. von B. Gauly, L. Käppel, R. Klimek-Winter, H. Krasser, K.-H. Stanzel, V. Uhrmeister, Göttingen (Vandenhoeck & Ruprecht) 1991, 108-124. Auf weitere Literatur werden die Studierende während der Veranstaltung hingewiesen.

Metodi didattici

Die Lehrmethode wird interaktiv sein. Die Studierende werden gefordert, ihre Meinungen zu äußern und sich aktiv an der Veranstaltungen zu beteiligen.

Modalità di verifica e valutazione dell'apprendimento

Eine mündliche Prüfung ist vorgesehen, in der die in der Vorlesung wie auch im vertiefenden Selbststudium der Literatur erworbenen Kenntnisse geprüft werden.

Strumenti a supporto della didattica

Fotokopien und digitale Ressourcen.

Orario di ricevimento

Consulta il sito web di Giovanna Alvoni